Aktivitäten 

  • Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems (Einführung von Qualitätsstandards, Controlling, Durchführung von Patientenbefragungen und Patientenschulungen, Personalschulungen, MS-Nurse, Falldiskussionen)
  • Patientenorientierte Optimierung der ambulanten Versorgung der MS -Patienten durch Kooperation untereinander und anderen ambulanten sowie stationären Zentren
    1. interne Zusammenarbeit (neuropsychologische Facharztpraxen, Psychiater, Psychotherapeutische Praxen, Facharzt Augenheilkunde, Radiologe, Urologe)
    2. externe Zusammenarbeit mit anderen regionalen Leistungserbringern (zum Beispiel Krankenhäuser, Rehabilitationseinrichtungen, Ergotherapie, Physiotherapie, Logopädie, Selbsthilfegruppen, wie zum Beispiel der  DMSG etc.)
    3. Durchführung von klinischen Studien  
Ambulantes MS Zentrum MV -